Ein Gewächshaus gebraucht kaufen

veröffentlicht am 29. Juni 2016 in Ratgeber von
Euro Währung

Immer mehr Menschen sehen sich durch die aktuelle Wirtschaftslage dazu gewzungen, jeden Euro zweimal umzudrehen und jegliche Ausgaben nochmal zu überdenken. In jedem von uns schlummert ein Sparfuchs, der lediglich aktiviert werden muss. Bei allem Sparen sollten Sie dennoch darauf achten, Ihre Lebensqualität nicht zu sehr einzuschränken. Viel zu schnell versucht heutzutage jeder von uns, Ausgaben als unnötig zu sehen und damit das eigene Wohlbefinden massiv einzuschränken.

Eine solche Entwicklung kann auf Dauer nicht gut gehen, denn am Ende leidet nicht nur man selbst, sondern sogar das eigene Umfeld. Dabei gibt es auf der Suche nach dem richtigen Grat zwischen Sparsamkeit und dem kleinen Luxus zwischendurch einen guten wie einfachen Ausweg! Das Schlüsselwort hierfür lautet: Second-Hand-Ware.

Wie finde ich ein gebrauchtes Gewächshaus?

Obwohl Sie über uns preiswert und teilweise sogar sehr günstig ein Gewächshaus kaufen können, gibt es online zahlreiche Angebote, durch die Sie ein gut erhaltenes Gewächshaus gebraucht ergattern können. Allerdings ist es oft gar nicht so leicht, ein solches Angebot zu finden. Eine Sammelstelle für Gebrauchtes wird benötigt.
Das beliebteste Onlineportal hierfür ist das Auktionshaus ebay. Dort werden täglich gebrauchte Gewächshäuser versteigert oder zu Festpreisen verkauft. Dieses Portal sollte Ihre allererste Anlaufstelle im Internet sein.
Haben Sie ein mögliches Angebot gefunden, sollten Sie ein paar wichtige Zwischenschritte nicht vernachlässigen.

Ein Gewächshaus gebraucht kaufen und zuvor gründlich untersuchen

Während Neuware für gewöhnlich keine Mängel aufweist, können gebrauchte Gewächshäuser bereits leicht bis schwer beschädigt sein. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, die Ware beim Gewächshaus gebraucht kaufen gründlichst zu untersuchen. Sie sollten dabei wie folgt vorgehen:

  1. Eine kleine Inventur
  2. Überprüfen Sie kurzerhand, ob alle zum Gewächshaus zugehörigen Teile vollständig vorhanden sind. Achten Sie dabei auf die korrekte Anzahl an Stegplatten sowie darauf, ob ein Fundament vorhanden ist. Prüfen Sie außerdem, ob Zusatzteile – wie etwa Stützpfeiler – fehlen.
    Ob Sie fehlende Teile eigenständig ersetzen oder vom Kauf zurücktreten, bleibt Ihnen überlassen.

  3. Die Platten (oder die Folie) untersuchen
  4. Gebrauchsspuren finden sich bei einem gebrauchten Gewächshaus normalerweise an den Stegplatten bzw. an der Folie – je nach Art des Gewächshauses. Untersuchen Sie daher unbedingt genau diese Teile besonders gründlich. Kleinere Kratzer sind unbedenklich und haben keinen Einfluss auf Ihre Zucht. Anders ist es bei Löchern, diese müssen nämlich in jedem Fall geschlossen werden.

    Bei Gewächshaus Folie können Sie dies mit einem Folienklebeband problemlos selbst in die Hand nehmen. Komplizierter werden allerdings Lecks bei Platten Gewächshäusern, da diese nicht ohne Weiteres behoben werden können. In jedem Fall sollten Sie auf den Kauf eines Gewächshauses mit zahlreichen Löchern verzichten, da das Überdecken von Löchern keine optimale Lösung darstellt.

  5. Das Zubehör überprüfen
  6. Wenn Sie ein Gewächshaus gebraucht kauen, ist im Angebot oft Zubehör enthalten. Dabei kann es sich z.B. um Heizungen und Pflanzenlampen, aber auch um ein Fundament handeln. Auch diese Bestandteile sollten Sie kurz bezüglich Ihrer Funktionalität überprüfen. Insbesondere das Gewächshaus Fundament darf keine Schäden aufweisen, da ansonsten keine vollständige Stabilität für Ihr Gewächshaus gewährleistet ist.

Fazit: Beachten Sie die aufgelisteten Schritte, sobald Sie ein Gewächshaus gebraucht kaufen, ist Ihnen ein vollkommen funktionsfähiges Gewächshaus garantiert. Weitere Bedenken sind nicht notwendig, da Gewächshäuser nur bei extremen und damit offensichtlichen Schäden untauglich werden.


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.